Nerdvana v1.98 – Die Dummheit ist grenzenlos

Download Episode 98

00:02:31 – Spider-Man – Into the Spider-Verse
Film, USA, 2018
Trailer
Letterboxd
IMDb
Wikipedia

00:40:12 – The Crystal Maze
Serie, UK, seit 2019
Richard Ayoade (Moderator seit 2017)
Trailer
IMDb
Wikipedia

01:02:25 – Lego Ninjago City Hafen
Artikelnummer: 70657
Lego Shop
Held der Steine

01:18:15 – Wellington Paranormal
Serie, Neuseeland, 2018
Jemaine Clement, Taika Waititi (Idee), Mike Minogue (Officer Kyle Minogue), Karen O’Leary (Officer O’Leary), Maaka Pohatu (Sergeant Maaka)
Trailer
IMDb
Wikipedia

01:38:05 – Schöne Töchter
Comic, Deutschland, 2015
Autor & Zeichner: Flix
Amazon

01:46:41 – Sag einfach nichts
Comic, Deutschland, 2019
Autor & Zeichner: Flix
Amazon

01:49:28 – Lucky Luke – Jolly Jumper antwortet nicht
Comic, Frankreich, 2017
Autor & Zeichner: Guillaume Bouzard
Amazon

01:58:06 – Body Count – Bloodlust
Album, USA, 2017
Homepage
Wikipedia
Album Trailer Body Count – Black Hoodie

02:07:00 – Previews
Avengers: Endgame (Wikipedia)
Game of Thrones (Wikipedia)
Prusa i3 MK3S (MMU2S)

3 thoughts on “Nerdvana v1.98 – Die Dummheit ist grenzenlos

  1. Hi,
    Lucky Luke sattelt um ist meiner Meinung nach der luckylukeigste Band der drei Hommages und mit Mawil sowie Spirou in Berlin wieder von einem Deutschen, europäische Zusammenarbeit also.
    Eure Meinung hierzu würde mich tatsächlich sehr interessieren.
    Danke für den Podcast, herzliche Grüße.

  2. Jaja, gelästert wird immer über den, der nicht da ist 🙂 Tatsächlich war ich am 13.11.1993 (das Internet weiß alles) in Würzburg auf dem Body Count Konzert. Cop Killer war ja DAS große Ding damals. Wir waren durch das erste Rage Against the Machine Album und Clawfinger musikalisch politisiert worden und da kamst du natürlich irgendwann automatisch zu Body Count. Wobei der Song Cop Killer seine Wurzeln ehr im Punk als im Metal hat. Ich hab mir die zwei Videos zum letzten Album mal angehört und muss sagen, der Sound gefällt mir ziemlich gut. Normalerweise mag ich Metal überhaupt nicht mehr, aber hier funktioniert es. Vielleicht liegt es an der Kombination mit dem Gesang, vielleicht aber auch weil es keine nervigen Solos gibt. Keine Ahnung, irgendwas scheint hier anders zu sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.